Um Ihnen eine bessere Nutzung unserer Seite zu ermöglichen, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung von www.deltauwb.de stimmen Sie unserem Datenschutzhinweis zu.

Energieberater für Erfurt und Weimar Energieberatung für Wohn- und Nichtwohngebäude

Energieberater Berlin – iSFP und BEG

Wir sind in Berlin Mitte, Pankow, Charlottenburg-Wilmersdorf, Steglitz, Köpenick, Reinickendorf und allen anderen Berliner Stadtteilen tätig.

Berlin ist für uns als Energieberater ein sehr interessanter Markt. Nicht nur weil Berlin so groß ist, sondern auch weil es auf kleinem Raum alles gibt was die Baukultur zu bieten hat. Von modernen Nichtwohngebäude über komplexe Wohngebäude mit mehreren Innenhöfen, Plattenbauten, bis hin zu alten Villen sowie alte und neue Einfamilienhäuser. Der Ensemble-, Milieu- und Dankmalschutz sowie die Mietpreise stellen die Bauherren vor besondere Herausforderungen.

Der Energieberatung, egal ob für Wohn- oder Nichtwohngebäude, kommt eine immer größere Bedeutung zu. Insbesondere durch die Einführung der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) mit den Förderungen für Einzelmaßnahmen (EM), den energetischen Neubau und der Sanierung (BEG WG, BEG NWG) mit attraktiven Tilgungszuschüssen und Zuschüssen, ist die Nachfrage nach Energieberatern stark gestiegen. Vor allem der von der BAFA geförderte individuelle Sanierungsfahrplan (ISFP) der zu 80 % gefördert wird erfreut sich momentan großer Beliebtheit und dies nicht nur weil durch den ISFP-Bonus 5% mehr Fördergelder erhalten werden können, sondern auch weil der Gebäudeeigentümer einer Überblick über sinnvolle Maßnahmen und die richtige Reihenfolge der Sanierungen erhält.

Aber auch der Ausbau von Dachgeschossen zur einfachen Erschließung neuen Wohnraumes in einer Großstadt, ist ein wichtiges Thema für Berlin. Als Energieberater bieten wir folgende Dienstleistungen für unsere Berliner Kunden an:

  • Energieberatung für Wohngebäude (EBW) – Erstellung von individuellen Sanierungsfahrplänen (ISFP) für Wohngebäude.
    • Was kostet eine Energieberatung bzw. die Erstellung eines ISFPs?
      • Eigenanteil 325 Euro bis 3 Wohneinheiten (80 % Förderanteil)
      • Eigenanteil 425 Euro ab 3 Wohneinheiten (80 % Förderanteil)
  • Energieberatung DIN V 18599 für Nichtwohngebäude.
  • Energieausweise für Wohn- und Nichtwohngebäude
  • (Wir sind in der Baukammer-Berlin in die Liste für Energieausweisersteller für Wohn- und Nichtwohngebäude eingetragen)
  • Baubegleitung und energetische Fachplanung von Einzelmaßnahmen. Kosten richten sich nach dem Umfang und dem Aufwand. Die Kosten können mit 50 % gefördert werden.
  • Planung und Baubegleitung von KfW Effizienzhäusern im Neubau und der Sanierung. Kosten sind Projektabhängig und werden zu 50 % gefördert.
  • Detailliert Wärmebrückenberechnung Die Kosten können mit unserem Kostenrechner berechnet werden. Weitere Informationen für Immobilienbesitzer.
Baukammer Berlin Energieberater WG NWG

Ausgewählte Beispielprojekte aus Berlin

Berlin Mitte

Erstellen eine individuellen Sanierungsfahrplanes (ISFP) und anschließende Baubegleitung. Besondere Herausforderung war, dass das Dach zusätzlich ausgebaut werden sollte. Neben der Sanierung der Außenwand, der Fenster, des Daches und der Kellerdecke wurden auch die Gas-Etagenheizungen gegen ein BHKW ausgetauscht. Insgesamt wurde für den Bestand eine KfW 100 Gebäude und für den Neubauteil ein KfW 55 Haus erreicht.

Berlin Pankow

Erstellen eines individuellen Sanierungsfahrplanes (ISFP) für ein Mehrfamilienhaus im privaten Besitz. Nach der Erstellung des Sanierungsfahrplanes endschied sich der Kunde für die Sanierung der Auswand mittels WDVS (14 cm WLS 035) und der sukzessiven Tausch der Fenster. Zukünftig soll noch die Wärmeversorgung erneuert werden.

Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf

Energieberatung nach DIN V 18599 an einem Bürogebäude. Die Aufgabenstellung war verschiedenen Sanierungsvarianten gegenüberzustellen. Lohnt sich die Erneuerung der Fassaden nebst Fenstern und der Einbau eines Sonnenschutzes zur Verhinderung der Überhitzung der Büros im Sommer und welche Wärmeversorgung ist für diese Liegenschaft die Beste, waren die zentralen Fragen, die wir dem Kunden beantworten konnten. Eine Simulation des sommerlichen Wärmeschutzes konnte weitere Planungssicherheit bringen.

Berlin Steglitz

Erstellen eines ISFPs für eine Einfamilienhauses Baujahr 1974 mit Öl-Zentralheizung. Der Kunde wollte seine in die Jahre gekommene Öl-Heizung erneuern. Das Gebäude ist in einem sanierungsbedürftigen Zustand. Durch die Beratung konnte festgelegt werden, dass zunächst die oberste Geschossdeck und die Dachflächen erneuert werden. Diese Maßnahmen wurden als BEG EM mit 25 % gefördert. Gleichzeitig wurde eine Gas-Hybridheizung bestehend aus einem Gasbrennwertkessel und einer heizungsunterstützenden Solaranlage, die durch die BAFA zu 45 % gefördert wird installiert.

Wünschen Sie ein Angebot?

Dann nutzen Sie bitte das Kontaktformular oder rufen Sie uns gerne an.

Kontaktformular

 03645 / 9553987
Deutschland macht's effizient Gütesiegel DIN V 18599 Energieeffizienz Experten für Förderprogramme des Bundes

Auf einen Blick

Energieberatung bundesweit

Folgen Sie uns

 

Wir von Ingenieurbüro Schwark - Energieberatung freuen uns auf Ihr Feedback. Veröffentlichen Sie doch eine Rezension in unserem Profil.

Jetzt bewerten